Rahmenprogramm

Das Rahmenprogramm der Greystones-Villa

Der Aufenthalt in der Greystones-Villa bietet viel Raum für neue Erfahrungen und Erlebnisse: Besuche von buddhistischen und hinduistischen Tempeln, Ausflüge
zu Märkten, Wasserfällen, Teeplantagen und Gewürzgärten sowie die Begegnung
mit einheimischem Kunsthandwerk vermitteln einen Einblick in die Kultur und Schönheit Sri Lankas.

Der weitläufige Garten rund um das Anwesen der Greystones-Villa und die umfangreiche deutschsprachige Bibliothek laden zu Muße und Verweilen ein.

Vorträge über Ayurveda, Ernährung und eine Kochdemonstration mit Zubereitung von ayurvedischen Gerichten sollen den Gästen einen sinnlichen Zugang zum Ayurveda vermitteln. Das neuerworbene „Wissen über das gesunde und lange Leben“ und die praktische Erfahrung mit dem Ayurveda führen zu einer erhöhten Achtsamkeit und Sensibilisierung für das, was uns gut tut. So kann der Kurerfolg auch im Alltag dauerhaft gesichert werden.

Die täglichen Yoga-Stunden frühmorgens und nachmittags zusammen mit den Meditationen helfen, ein verlorenes Körper- und Atembewusstsein wiederherzustellen und Körper, Geist und Gemüt miteinander in Einklang zu bringen. Sie führen bei regelmäßiger Ausübung zu tiefer innerer Ruhe und seelischem Gleichgewicht.

Die Meditation ist an keine „Technik“ oder Weltanschauung gebunden. Langjährige Untersuchungen zeigen, dass regelmäßiges Yoga und Meditieren besonders ausgleichend auf die drei Bioenergien des Körpers wirken.

Die Mönche und Hindu-Priester der in unmittelbarer Nähe zum Kurzentrum gelegenen Tempel besuchen regelmäßig die Greystones-Villa. Ihre in der Tradition des Ayurveda begründeten Zeremonien und Gesänge unterstützen auf unterschiedlichen Ebenen den Heilungsprozess bei den Kurgästen. Diese unmittelbare Begegnung mit den spirituellen Wurzeln des Ayurveda ist ein tief berührendes Erlebnis.

Yoga und Meditation Yoga und Meditation Yoga und Meditation
Yoga

Yoga und Meditation

„Yoga und Ayurveda sind Wissenschaften, die sich gemeinsam entwickelt und einander ständig beeinflusst haben. Sie sind integrale Bestandteile der großen vedischen Philosophie, die lehrt, dass das ganze Universum ein Selbst ist und dass der Schlüssel zum kosmischen Wissen in unserem Geist und in unserem Herzen liegt.“ (Dr. David Frawley)

Mit dieser vedischen Tradition und ganzheitlichen Betrachtungsweise fühlt die Greystones-Villa sich auf’s Engste verbunden und praktiziert den Yoga mit Energie und Hingabe.

Frühmorgens und nachmittags kommen die Kurgäste im Yoga-Refugium zusammen, wo unter Anleitung eines erfahrenen Lehrers gemeinsam geübt und meditiert wird.
In dieser Regelmäßigkeit finden die Kurteilnehmer langsam zu innerer Ruhe.

In der engen Verbindung von Yoga und Ayurveda kann sich eine besondere spirituelle Energie entfalten, die den Charakter der Greystones-Villa auf sublime Art und Weise prägt und in welcher die Kurgäste Impulse zur Heilung und Selbstverwirklichung erfahren.

Das tägliche Yoga-Programm und die Meditation helfen, ein verlorenes Körper- und Atembewusstsein wiederherzustellen und Körper, Geist und Gemüt miteinander in Einklang zu bringen. Sie führen bei regelmäßiger Ausübung zu tiefer inner Ruhe und zu seelischem Gleichgewicht.

Die Meditation ist an keine „Technik“ oder Weltanschauung gebunden. Langjährige Untersuchungen zeigen, dass regelmäßiges Yoga und Meditieren besonders ausgleichend auf die drei Bioenergien (Doshas) des Körpers wirken.

Ayurvedische Ernährung Ayurvedische Ernährung Ayurvedische Ernährung
Ayurvedische Ernährung

Ayurvedische Ernährung und Kochvorführung

„Wer sich falsch ernährt, dem hilft keine Medizin.
Und wer sich gesund ernährt, für den wird sie überflüssig.“

Charaka, berühmter Ayurveda-Arzt und Philosoph (ca. 400 v. Chr.)

Als eine wichtige Säule innerhalb der ayurvedischen Therapie haben in der Greystones-Villa die Ernährung und die Ernährungslehre einen hohen Stellenwert.

Zu Beginn aller Mahlzeiten präsentieren die Köche den Gästen die jeweils zubereiteten Gemüsesorten im Rohzustand, beschreiben ihre Heilwirkung und erklären, welche Kräuter und Gewürze als Zutaten verwendet worden sind.

Zusätzlich demonstrieren die Köche als Teil des Rahmenprogramms an einem Nachmittag die Zubereitung einiger ayurvedischer Gerichte.

Schritt für Schritt können die Gäste verfolgen, wie aus marktfrischem Gemüse im Zusammenspiel mit Kräutern und Gewürzen auf einfache Weise die leckeren und bekömmlichen Gerichte kreiert werden.

Zum Nachkochen dieser und vieler weiterer Speisen erhält jeder Gast am Ende seines Kuraufenthaltes eine Mappe mit Rezepten aus der Greystones-Villa.

Vorträge zum Ayurveda Vorträge zum Ayurveda Vorträge zum Ayurveda
Ayurveda Sri Lanka

Vorträge zum Ayurveda

Ebenfalls als Teil des Rahmenprogramms finden an mehreren Abenden während des Kuraufenthaltes interessante Vorträge über den Ayurveda statt.

In gemeinsamer Runde und entspannter Atmosphäre vermitteln die Yogalehrer den Gästen in leichter und verständlicher Form die komplexen Zusammenhänge der „Wissenschaft vom langen und gesunden Leben“.

Themen dieser Vorträge sind insbesondere die fünf Grundelemente des Kosmos (Äther, Luft, Feuer, Wasser, Erde) und ihre dynamischen Ausprägungen in den drei Doshas (Vata, Pitta und Kapha).

Dazu kommt die Lehre von der individuellen Konstitution des Menschen und dem Einwirken von äußeren Faktoren wie Klima, Ernährung, Tages- und Jahreszeiten und Lebensalter auf diese.

Darüberhinaus erklärt die ayurvedische Ärztin in einem Vortrag in der Apotheke des Kurzentrums anhand einiger Rezepte die aufwändige und sorgfältige Herstellung und Zusammenstellung der verschiedenen ayurvedischen Medikamente.

Das neu gewonnene Wissen über den Ayurveda soll die Gäste dazu ermutigen, nach der Kur eine ihrer persönlichen Veranlagung gemäße Lebensführung zu entwickeln.

Ayurveda in Indien Ayurveda in Indien Ayurveda in Indien

Zeremonien

In den Anfängen des Ayurveda in Indien und Sri Lanka fanden Hilfesuchende Aufnahme in Klöstern, Tempeln und Häusern, die diesen angeschlossen waren.

Die ayurvedischen Ärzte (oft selbst Priester oder Mönche) verschrieben ihren Patienten zur Gesundung neben Kräutern, Pillen und Pasten auch Gebete, Rituale, das Singen von Mantren und das Verrichten von guten Taten – ein wirklich ganzheitlicher Therapieansatz!

Vor dem Hintergrund, dass im Ayurveda der Ursprung einer jeden Krankheit als Ausdruck einer Störung des Menschen zu seinem Selbst gesehen wird, erklären sich die Gebete und Gesänge der Mönche und Hindu-Priester als Teil der spirituellen Praxis des Ayurveda.

In dieser Tradition besuchen Mönche und Hindu-Priester aus den umliegenden Tempeln regelmäßig die Greystones-Villa und unterstützen mit ihren Zeremonien den Heilungsprozess der Kurgäste.

Ayurveda Sri Lanka Ayurveda Sri Lanka Ayurveda Sri Lanka

Ausflüge

Im Rahmen des dreiwöchigen Kuraufenthaltes bietet sich den Gästen die Möglichkeit, bei kürzeren Ausflügen in die Umgebung den Menschen und ihrer Kultur ein wenig näher zu kommen und sich an der Schönheit der Natur zu erfreuen.

Auf dem Programm stehen optional Besuche von buddhistischen und hinduistischen Tempeln, Ausflüge zu Märkten, Wasserfällen, Teeplantagen und Gewürzgärten sowie die Begegnung mit einheimischem Kunsthandwerk.